A- A A+

Selbstverpflichtung der Sozialstiftung Köpenick im Rahmen der Initiative transparente Zivilgesellschaft

Wir verpflichten uns, die nachstehend aufgeführten Informationen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. 
Folgende Informationen haben wir für Sie auf unserer Website hinterlegt:

  • Name unserer Organisation
  • In der Satzung sind der Zweck der Stiftung, der Umgang mit dem Stiftungsvermögen und die Rechte und Pflichten der Organe der Stiftung – Kuratorium und Geschäftsführung – geregelt.
  • Die Sozialstiftung Köpenick ist eine gemeinnützige Stiftung und wird unter der Steuer-Nummer 27/641/04222 beim Finanzamt für Körperschaften geführt. 
    Hier unser aktueller Freistellungsbescheid.
  • Die Organe der Stiftung sind gemäß § 4 der Satzung das Kuratorium und die Geschäftsführung.
  • Der aktuelle Jahresbericht über die Tätigkeit der Sozialstiftung ist hier hinterlegt.
  • Den Nachweis der Personalstruktur finden Sie im Testatsexemplar des letzten Jahresabschlusses mit dem Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers.
  • Den Nachweis der Mittelherkunft finden Sie im Testatsexemplar des letzten Jahresabschlusses mit dem Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers. 
  • Den Nachweis der Mittelverwendung finden Sie im Testatsexemplar des letzten Jahresabschlusses mit dem Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers.
  • Die Sozialstiftung Köpenick ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin, dem Kommunalen Arbeitgeberverband Berlin und dem Gerontopsychiatrisch-Geriatrischen Verbund Treptow-Köpenick.
  • Im Bereich der stationären Pflegeeinrichtungen werden die Entgeltvereinbarungen nach SGB XI zwischen den Verbänden der Pflegekassen sowie dem Land Berlin und der Stiftung abgeschlossen. Die Abrechnung erbrachter Leistungen erfolgt mit den zuständigen örtlichen Kostenträgern, wobei die abgerechneten Leistungen gegenüber dem Bezirksamt Treptow-Köpenick sowie der AOK Nordost Pflegekasse mehr als 10% der Jahreseinnahmen betragen.
    Im Bereich der Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen werden die Entgeltabrechnungen nach SGB XII zwischen dem Land Berlin und der Stiftung abgeschlossen. Die erbrachten Leistungen werden gegenüber den jeweils zuständigen Sozialhilfeträgern abgerechnet, wobei die abgerechneten Leistungen gegenüber dem Bezirksamt Treptow-Köpenick mehr als 10% der Gesamterlöse betragen.
    Weitere Erträge und Zuwendungen finden Sie im Testatsexemplar des letzten Jahresabschlusses.
    Großspenden von Privatpersonen haben wir nicht erhalten.

Wir bestätigen, dass die Organe unserer Stiftung regelmäßig tagen und dass die Sitzungen protokolliert werden. Anfragen an unsere Organisation werden in angemessener Frist beantwortet. Die Jahresrechnung wird namentlich durch die Geschäftsführung abgezeichnet.

Bei der Prüfung unseres Jahresberichtes wird die Einhaltung dieser Verpflichtung von unserem Wirtschaftsprüfer kontrolliert.  

Initiative transparente Zivilgesellschaft